Gesundheitsvorsorge – nicht nur eine staatliche Aufgabe!

Die Regierung will die Gesundheitsvorsorge durch eine neue Präventionsstrategie deutlich ausbauen. Ein wichtiger Schritt, der schon lange überfällig ist. Schlimm genug, dass es wieder eine gesetzliche Regelung braucht, um die Menschen dazu zu bringen, sich bereits im Vorfeld mehr um ihre Gesundheit zu kümmern. Sicher ist, dass die Versicherten  mehr Eigenverantwortung für den Erhalt und die Wiederherstellung  ihrer Gesundheit übernehmen müssen. Gesundheitsvorsorge kann und darf nicht an erste Stelle eine staatliche Aufgabe sein, sondern die eines jeden Einzelnen.  Daher ist es durchaus angebracht, dass auch die gesetzlichen Krankenversicherungen einen höheren Anteil der Versichertenbeiträge für die Prävention einsetzen, um damit auch die Eigenverantwortung eines jeden Einzelnen zu stärken.

Eine besinnliche Weihnachtszeit und einen guten Rutsch in ein gesundes Jahr 2013, wünscht Ihnen

Ihre Kerstin Tschuck

Dieser Beitrag wurde unter Blog veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.